Betäubungsmittelstrafrecht interdisziplinär

Vorlesung Betäubungsmittelstrafrecht aus interdisziplinärer Sicht
gemeinsam mit Prof. Dr. Jan Zopfs und externen Dozenten
Jogustine 03.135.16306

Zeit:
Ort:
Beginn:

Veranstaltung findet erst wieder im Sommersemester 2019 statt.

Das Betäubungsmittelstrafrecht hat nicht nur eine juristisch-dogmatische Dimension, sondern vor allem auch eine empirische. In der Vorlesung kommen Vertreter verschiedener Berufsgruppen zu Wort (juristische Dogmatik, Richterschaft, Rechtsmedizin, Kriminologie, Strafverteidigung), die jeweils aus ihrer Sicht zu den zentralen Punkten rund um den Betäubungsmittelkonsum und seine derzeitige gesetzliche Regelung Stellung nehmen.

Den Abschluß der Vorlesung bildet eine Diskussion mit Vertretern aller genannten Berufsgruppen.